Sag JA .... zur Trachtenhochzeit! Tradition trifft Moderne


Wer sich für eine Hochzeit in Tracht entscheidet ist keinesfalls an ein Motto gebunden – es stehen euch viele Möglichkeiten zur Verfügung, eure Hochzeit perfekt auf euch abzustimmen und so zu eurem gemeinsamen schönsten Tag zu machen!

Gerne möchten wir euch Tipps und Anregungen aufzeigen, was beim perfekten Outfit des Brautpaares zu beachten ist und welche Ideen und Details ihr bei eurer persönlichen Trachtenhochzeit einfließen lassen könnt, um „traditionell und doch zeitgemäß“ zu feiern!

Heiraten in Tracht

Hochzeitsfoto (1)

Das Brautdirndl


Das Dirndl der Braut soll ein Brautkleid sein. Das heißt, die Braut sollte auch als solche erkennbar sein, sich in ein Hochzeitsdirndl verlieben dürfen und somit das Hochzeitskleid ihrer Träume wählen.

Bei der Wahl sind „der Zukünftigen“ übrigens keine Grenzen gesetzt: ob hochzeitliches weiß, creme, rosé bis hin zu Pastelltönen oder traditionellen Farben, alles was gefällt ist erlaubt!

Die passende Dirndlbluse spielt beim Dirndl die nächste große Rolle. Sie betont den gewünschten Stil der Braut und rundet das Outfit ab. Details wie moderne Spitze, traditionelle Rüschen oder romantischer Tyll-Stoff machen das Brautdirndl somit komplett.

Wer das Hochzeitsdirndl allerdings auch nach der Trauung noch tragen möchte, muss nicht unbedingt deswegen ein schlichteres Modell wählen. Durch die Kombination mit einer anderen Trachtenbluse, Schürze und den passenden Accessoires kann die Braut das Dirndl ebenfalls nach der Hochzeit bei anderen Anlässen tragen, ohne sofort als „Braut“ herauszustechen.

Brautdirndl traditionell Bluse Dirndl kurzarm Trachtenschuhe Hochzeit

Brautdirndl edel Dirndlbluse Florenz Trachtenweste Fuchs

Apropos Accessoires: auch diese sollten mit Fingerspitzengefühl ausgewählt und kombiniert werden. Hierzu gehören neben dem Schmuck auch die Schuhe, der Brautstrauß und in kühleren Monaten ebenso eine Stola oder Trachtenjacke. Wundervoll passt hier unsere Trachtenjacke Fuchs (Bild 6) aus der neuen Kollektion.

Ein großes Thema betrifft die Frisur der Braut. Auch hier gilt wieder die freie Auswahl: Hochsteckfrisur mit Flechtelementen, offene fließende Haare, eleganter Dutt, und viele weitere Varianten sind möglich. Allerdings sollte bedacht werden, dass manche Details des Dirndls, beispielsweise ein Schneewittchenkragen oder besonderer Rückenausschnitt, durch hochgesteckte Frisuren erst richtig zur Geltung kommen!

Für den Bräutigam


Klar ist vor allem eins: Das Outfit des Bräutigams soll auf jeden Fall mit dem der Braut abgestimmt sein! Denn vor allem an diesem Tag soll doch deutlich werden, dass ihr zusammen gehört, oder? Das bedeutet, es sollten auf jeden Fall Stil, Farben und Details wie Einstecktuch oder Blumenanstecker stimmig und einheitlich gestaltet werden.

Dazu hat der Bräutigam viele verschiedene Möglichkeiten seine Garderobe zu gestalten. Er kann sich zwischen einer Lederhose in allen Längen und Varianten oder einem klassischen Trachtenanzug entschieden. Passend dazu sind ein Trachtenhemd, eine edle Weste sowie auch ein Trachtenjanker. Ob er sich nun für edle Jacquard-Stoffe und Samt entscheidet oder traditionell zum karierten Hemd mit Leinen-Weste greift ist ihm überlassen.

Wichtig ist, dass der Gesamteindruck stimmt und der Look des Brautpaares sowohl zu ihrem Stil als auch zum gewählten Motto der Hochzeit passt.

Die Herren gehen bei den Accessoires übrigens nicht leer aus. Im Gegenteil: Es stehen Einstecktücher, Fliege oder Krawatte, Hosenträger, Charivari, Ansteckblumen, Trachtensocken oder fesche Loferl, Haferlschuhe und vieles mehr zur Verfügung, um den Bräutigam aufzubrezeln.

Trachtenhemd Fischen Trachtenweste Falkensee Lederhose Fenno

Lederhose Fayern Trachtenhemd Finley Trachtenweste Fixus

Neben unseren Tipps, die vor der Look-Auswahl auf jeden Fall durchdacht werden sollten, stellt die Passform einen der wichtigsten Punkte bei der Tracht dar. Ein Dirndl hat die Aufgabe, die Vorzüge der Trägerin hervorzuheben und durch den weiten Rock und enge Schnürung mögliche Problemzonen zu verdecken. Daher ist ein idealer Sitz unabdingbar. Genauso sollte die Lederhose gut und eng sitzen, um unschöne Falten zu vermeiden.

Unsere Empfehlungen: das edle Dirndl "Fellano" (Bild 4) passt wundervoll zu Lederhose "Fenno" (Bild 3 Herren) und Trachtenweste "Falkensee" (Bild 2)! Für einen rustikaleren Stil sorgt die traditionelle Lederhose "Fayern" (Bild 4) gemeinsam mit Hemd "Finley" (Bild 5) und Dirndl "Fasan" (Bild 1).

Als Gast auf einer Trachtenhochzeit


Du bist auf einer Trachtenhochzeit eingeladen? Dann ist Tracht auf jeden Fall ein Muss.

Allerdings besitzt nicht jeder ein Dirndl oder eine Lederhose oder fühlt sich darin heimisch. Daher sollte jeder für sich selbst entscheiden, ob er den Wunsch des Brautpaares erfüllen kann. Aber bedenkt dabei: ohne Tracht fällt man mit Sicherheit auf in der Hochzeitsgesellschaft ;-)

Beim Look gilt weniger ist mehr. Die Braut sollte in keinem Fall übertroffen werden – eventuell habt ihr die Möglichkeit, euch im Voraus zu erkundigen, welcher Stil erwünscht ist. Die Location ist hierbei stets ein guter Orientierungspunkt. Ist diese rustikaler und ländlich gewählt, sind Blaudruck und Baumwollstoffe die beste Wahl. Bei edleren Veranstaltungsorten dürfen es auch hochwertigere Jacquard- oder Brokatstoffe sein.

Gestaltungsmöglichkeiten deiner Trachtenhochzeit


Neben der Kleidung gibt es natürlich noch viele weitere Punkte, die selbstverständlich mindestens genauso wichtig sind und eine Hochzeit erst zum Highlight machen.
Wir haben euch nachstehend einige Ideen zusammengetragen, von denen ihr euch zu eurer Trauung inspirieren lassen könnt.

Location

Sucht euch am besten die Örtlichkeit aus, die zu euch passt, denn auch bei der Hochzeit in Tracht ist alles erlaubt! Traditionell in den Bergen, an einem See, unter freien Himmel, im Heimatort oder auch ausgefallen in einem romantischen Schloss oder sogar am Strand ;-)

Jede Location ist geeignet und kann durch passende Blickfänge in Dekoration und Gastgeschenken raffiniert zum Thema Tracht gestaltet werden. Peppt eure Dekoration mit Hirschmotiven, rustikalen Holzelementen, passenden Feldblumen oder Edelweiß auf – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Essen

Es muss nicht immer der deftige Schweinebraten oder Weißwurst mit Brezen sein. Lasst einzelne traditionelle Akzente wie Biersoße, Knödelvariationen oder Bayrisch Creme in eure Auswahl einfließen um ein festliches Menü zu gestalten, das mit Sicherheit jedem schmeckt. Foto: Ari goes to wonderland

Highlights

Bei jeder Trauung gibt es verschiedene Highlights, die sowohl den Gästen als auch dem Brautpaar den Tag unvergessen machen sollen. Fahrt zum Beispiel in einer rustikalen Pferdekutsche oder warum nicht auch mit dem Traktor vor? Die Klassiker Oldtimer oder Limousine sind ebenfalls in Tracht gern gewählt. Plant stimmungsvolle Hochzeitsbräuche ein, wie die Brautentführung mit anschließender Auslöse des Bräutigams. Auch ein Hochzeitslader oder der traditionelle Kindsbaum ist längst nicht mehr altmodisch.

Heiraten im Schloss Menü Hochzeit

PS: ...


Zum Abschluss ein kurzer Tipp an die Braut: die Dirndlschleife gibt Auskunft über den Status der Frau, also spätestens nach dem JA-Wort solltest du die Schleife rechts gebunden tragen :-)

Endlich verheiratet: Von Schleife links zu Schleife rechts


PPS: ...


Wir danken herzlich den lieben drei Brautpaaren, die uns ihre wunderschönen Hochzeitsfotos zugeschickt haben!

Wir wünschen euch alles erdenklich Gute für die Zukunft!